Frühe Hilfen Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Logo Landkreis Schwäbisch Hall

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Ältere Artikel nachlesen

  • Kinder im Mittelpunkt - Mit dem Angebot Kimi wollen die Frühen Hilfen im Landkreis Hall Mütter erreichen, die sehr jung oder alleinerziehend sind, die wenig Geld haben oder in schwierigen Beziehungen leben.

  • Zwei Familienkinderkrankenschwestern arbeiten für die Diakonie und die Caritas im Landkreis Schwäbisch Hall. Über ihre Arbeit berichtete kürzlich das Hohenloher Tagblatt.

  • "Wir sehen uns als Netzwerkerinnen", sagt Catja Schühlein, die zusammen mit ihrer Kollegin Lena Steinle in der Koordinationsstelle Frühe Hilfen des Landratsamtes arbeitet, kürzlich in einem Interview mit Ute Schäfer vom Hohenloher Tagblatt.

  • Neben dem Auf- und Ausbau der Kooperationsbeziehungen zwischen Gesundheitswesen und Jugendhilfe ist auch die Weiterentwicklung von präventiven Angeboten für werdende Eltern und junge Familien Ziel des Runden Tisches „Frühe Hilfen“. „Unterstützungs- und Beratungsangebote sollen einen guten Start ins Familienleben fördern“, so Landrat Gerhard Bauer, „damit junge Familien von Anfang an wissen, an wen sie sich wenden können, wenn sie Hilfe brauchen.“

Einträge insgesamt: 19
«      1   |   2   |   3   |   4   

Aktuelles